Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Letters From Nowhere | live recording

Sonntag 30. Januar 2022 - 18:00

Håvrard Nordberg Funderud – Gitarre
Clara Vetter – Piano
Petter Asbjørnsen – Bass
feat: Fabian Arends – Schlagzeug

Das Konzert wird vor Publikum stattfinden, weitere Informationen zu Konzerten während der Corona-Pandemie finden Sie hier, Informationen zu den Preisen, Karten-Reservierungen und den Öffnungszeiten hier.

Håvrard Nordberg Funderud, Clara Vetter, Petter Asbjørnsen, Fabian Arends, LOFT, Letters From NowhereFest entschlossen, gemeinsam entwickelte Ideen in ein Projekt während des zweiten Lockdowns zu transformieren, stellten sich die Pianistin Clara Vetter (DE), Gitarrist Håvard Funderud (NO) und Bassist Petter Asbjørnsen (NO) der Herausforderung, kreative Arbeitsmethoden auf Distanz zu finden. Sie schickten sich gegenseitig geschriebene und aufgenommene Kompositionsfragmente und entwickelten sie weiter bis sich ein Stück fertig anfühlte.
In einem gemeinsamen Dropboxordner die neusten Kreationen der Anderen vorzufinden und beim selbst daran Arbeiten wieder neue Inspiration in die Runde geben zu dürfen, fühlte sich an wie eine innige Brieffreundschaft – anderen Briefe schreiben oder auch sich selbst, wenn man die Entwicklungen der eigenen Ideen in der kollektiven Arbeit betrachtet.
Schließlich entwickelte die Band ein Konzept um ihre digitale Arbeit auf Distanz in eine Liveperformance zu übersetzen. Während Vetter ein Konzert in Kopenhagen spielte, ließ sie ihren Computer von Funderud und Asbjørnsen von Oslo aus über ein Zoom-Meeting steuern. Maus und Bildschirm geteilt konnten die beiden Kollegen von Norwegen aus Aufnahmen von sich auf der Kopenhagener Bühne hörbar machen, die während der Kompositionsprozesse entstanden waren. Vetter improvisierte live mit diesen abgespielten Samples und auf diese Weise gelang es der Band in gewisser Weise Raum und Zeit Konventionen zu überschreiten.
Nun da sich die Band glücklicherweise wieder am selben Ort treffen kann, wird das live Zusammenspielen wieder integriert, ohne dass bisher erforschte neue Elemente aufgegeben werden. Ein Sampler mit Aufnahmen von allen drei Bandmitgliedern und das gemeinsame Improvisieren mit ihren „Vergangenheits-Ichs“ trägt eine Überschreitung von Raum und Zeit mit in die kollektive Liveperformance.
Der renommierte Schlagzeuger Fabian Arends wird sich speziell für diesen Abend zu der Band dazu gesellen und das musikalische Geschehen mit seinem farbenreichen Spiel erweitern.

Håvrard Nordberg Funderud – guitar
Clara Vetter – piano
Petter Asbjørnsen – bass guitar
feat: Fabian Arends – drums

Please read our infos concerning concerts with an audience during the Corona pandemic here. Information about prices, ticket reservations and our opening times can be found here.

Determined to transform ideas developed together into a project during the second lockdown, pianist Clara Vetter (DE), guitarist Håvard Funderud (NO) and bassist Petter Asbjørnsen (NO) took up the challenge of finding creative working methods at a distance. They sent each other written and recorded composition fragments and developed them further until a piece felt finished.
Finding each other’s latest creations in a shared dropbox folder and being able to give new inspiration to the round while working on it themselves felt like an intimate pen pal relationship – writing letters to others or even to yourself, looking at the developments of your own ideas in the collective work.
Eventually, the band developed a concept to translate their digital work at a distance into a live performance. While Vetter played a concert in Copenhagen, she had Funderud and Asbjørnsen control her computer from Oslo via a Zoom meeting. Sharing mouse and screen, the two colleagues were able to hear recordings of themselves on the Copenhagen stage from Norway that had been made during the compositional processes. Vetter improvised live with these played samples and in this way the band managed to transcend space and time conventions in a way.
Now that the band is fortunately able to meet again in the same place, live playing together is again integrated without abandoning previously explored new elements. A sampler of recordings by all three band members and improvising together with their „past selves“ carries a transgression of space and time into the collective live performance.

Renowned drummer Fabian Arends will join the band especially for this evening, adding to the musical proceedings with his colorful playing.