Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Yamabiko Quintet | live recording

Mittwoch 23. Februar 2022 - 20:30

Michel Pilz – Bassklarinette
Reiner Winterschladen – Trompete
Frank Paul Schubert – Alt- & Sopransaxophon
Christian Ramond – Bass
Klaus Kugel – Schlagzeug 

Das Konzert wird vor Publikum stattfinden, weitere Informationen zu Konzerten während der Corona-Pandemie finden Sie hier, Informationen zu den Preisen, Karten-Reservierungen und den Öffnungszeiten hier.

Michel Pilz, Reiner Winterschladen, Frank Paul Schubert, Christian Ramond, Klaus Kugel, YAMABIKO QUINTET, LOFTEine hochkarätige Besetzung hat sich im neugegründeten YAMABIKO QUINTET versammelt.

Mit dichten, intensiven und spannungsgeladenen Improvisationenen und Kompositinen demonstrieren die fünf Musiker Ihre hohe Virtuosität und Musikalität.
Michel Pilz, Reiner Winterschladen und Frank Paul Schubert sind drei großartige Bläser, allesamt Aktionisten einer klaren Linie, die Coltranes Ideal der erhabenen Tonbildung mit der Strenge Neuer Musik kombiniert. Die Interaktionen untereinander funktionieren perfekt.
Christian Ramond spielt seinen Baß mit kammermusikalischer Klarheit, und Klaus Kugel ist ein so leichthändig-einfühlsamer Schlagzeuger, wie man es sich in einem solchen Solistenensemble nur wünschen kann.

https://www.pilz.winterschladen.schubert.ramond.kugel-quintet.com/


Das YAMABIKO QUINTET wird unterstütz von:

   


Michel Pilz – bass clarinet
Reiner Winterschladen – trumpet
Frank Paul Schubert – alto- & soprano saxophone
Christian Ramond – bass
Klaus Kugel – drums

Please read our infos concerning concerts with an audience during the Corona pandemic here. Information about prices, ticket reservations and our opening times can be found here.

A top-class line-up has gathered in the newly founded YAMABIKO QUINTET.

The five musicians demonstrate their high virtuosity and musicality with dense, intense and tension-filled improvisations and compositions.
Michel Pilz, Reiner Winterschladen and Frank Paul Schubert are three great wind players, all actionists of a clear line that combines Coltrane’s ideal of sublime tonality with the rigor of new music. The interactions among them work perfectly.
Christian Ramond plays his bass with chamber-musical clarity, and Klaus Kugel is as light-handedly sensitive a percussionist as one could wish for in such a soloist ensemble.