Loading Events

« All Events

ALEX HITCHCOCK & ANT LAW: Same Moon in the Same World

Sunday 4. December 2022 - 20:30

Ant Law – Gitarre
Alex Hitchcock – Tenorsaxophon
Conor Chaplin – Bass
Jeff Ballard – Schlagzeug


(english: see below)

Informationen zu den Preisen, Karten-Reservierungen und den Öffnungszeiten finden Sie hier.

Ant Law, Alex Hitchcock, Jasper Hoiby, Jeff Ballard, LOFT, Same Moon In The Same World
© Rob Blackham

Der britische Gitarrist Ant Law ist ein “game changer” – The Guardian. Neben seinen eigenen Projekten spielt Ant in Tim Garlands Band mit Jason Rebello & Asaf Sirkis, die auf den Alben “Songs To The North Sky”, “Return To The Fire” & “ONE” zu hören sind, für einen Grammy nominiert waren und den Jazzwise Award für das beste Album gewann. Ant ist das “L” im Trio HLK, das mit Dame Evelyn Glennie aufnimmt und tourt. Er hat zusätzlich mit Cory Henry und Thomas Gould gearbeitet und wird oft in Gitarrenmagazinen vorgestellt. Kürzlich wurde er in eine Liste der “10 Astounding Virtuoses” aufgenommen, und in einer anderen Ausgabe gab es eine 2-seitige Reportage und eine 9/10-Bewertung für sein letztes Album.

https://www.antlaw.co.uk/

Der in London geborene Saxophonist Alex Hitchcock ist einer der virtuosesten jungen Musiker Großbritanniens. Sein 2020 erscheinendes Album “AuB” (Edition) wurde von Jazzwise als “ready to make cataclysmic waves” beschrieben.
Sein Debüt (be Fresh Sound – hier erschienen auch die Debüts von Ambrose Akinmusire und Avishai Cohen) wurde von All About Jazz als “stratosphärische Flugbahn” beschrieben. Sein aufkeimendes internationales Renommee wurde durch einen Hauptpreis beim Umbria Jazz Festival und Tourneen in Polen, Spanien, Italien und Ungarn sowie Auftritte beim Love Supreme Festival, in der Royal Albert Hall und im Ronnie Scott’s bestätigt.

https://www.alexhitchcock.co.uk/

Alex Hitchcock und Ant Law, die sowohl als Komponisten als auch als Instrumentalisten hoch gelobt werden und sich mehrere Auszeichnungen, eine lvor Novello-Nominierung und sieben Alben als Leader teilen, haben eine verblüffend lebendige und ausgereifte Klangwelt geschaffen, die von einer sorgfältig zusammengestellten Auswahl der markantesten und virtuosesten Improvisatoren der Welt zum Leben erweckt wird. Same Moon in the Same World ist ihre ambitionierte neue Zusammenarbeit. Aufgenommen in den Jahren 2020 und 2021 auf mehreren Kontinenten – zwischen London und Tel-Aviv, Amsterdam und New York – bringt das Album eine hochkarätige Besetzung von Gastmusikern zusammen, die neue Kompositionen spielen: den Vibraphonisten Joel Ross, die Bassisten Linda May Han Oh, Ben Williams und Jasper Høiby sowie die Schlagzeuger Jeff Ballard, Kendrick Scott, Sun-Mi Hong und Eric Harland.

Der Name des Albums geht auf eine Zeile in Haruki Murakamis Roman Sputnik Sweetheart von 1999 zurück: “We’re both looking at the same moon, in the same world. We’re connected to reality by the same line. All I have to do is quietly draw it towards me.”

Content not available.
Please allow cookies by clicking Accept on the banner

Ant Law – guitar
Alex Hitchcock – tenor saxophone
Conor Chaplin – bass
Jeff Ballard – drums

Information about prices, ticket reservations and our opening times can be found here.

British guitarist Ant Law is “a game changer” – The Guardian. In addition to his own projects, Ant plays in Tim Garland’s band with Jason Rebello & Asaf Sirkis, featuring on ‘Songs To The North Sky’, ‘Return To The Fire’ & ‘ONE’, which was shortlisted for a Grammy and won the Jazzwise Best Album award. Ant is the “L” in Trio HLK who record/tour with Dame Evelyn Glennie. He has also worked with Cory Henry, Thomas Gould and is often featured in guitar magazines. He was recently included in a list of “10 Astounding Virtuoses“, and another issue features a 2-page spread and a 9/10 review of his last album.

https://www.antlaw.co.uk/

London-born saxophonist Alex Hitchcock is one of the UK’s most virtuosic young musicians. His 2020 release ‘AuB’ (Edition) was described as ‘ready to make cataclysmic wavesJazzwise.
His debut (Fresh Sound – home to debuts by Ambrose Akinmusire/ Avishai Cohen) was described by All About Jazz as having ‘stratospheric trajectory‘. His burgeoning international reputation was confirmed by a major prize at Umbria Jazz Festival and tours in Poland, Spain, ltaly, Hungary, performances at Love Supreme Festival, Royal Albert Hall and Ronnie Scott’s.

https://www.alexhitchcock.co.uk/

Acclaimed as composers as weil as instrumentalists, sharing multiple awards, an lvor Novello nomination and seven albums as leaders between them, Alex Hitchcock and Ant Law have created a startlingly vivid and mature soundworld, brought to life by a carefully-curated selection of the world’s most distinctive and virtuosic improvisors. Same Moon in the Same World is their ambitious new collaboration. Recorded in 2020 and 2021 across multiple continents – bridging the gap between London and Tel-Aviv, and Amsterdam and New York – the album brings together a stellar cast of guest musicians performing new compositions: vibraphonist Joel Ross, bassists Linda May Han Oh, Ben Williams and Jasper Høiby, and drummers Jeff Ballard, Kendrick Scott, Sun-Mi Hong and Eric Harland.

The album takes its name from a line in Haruki Murakami’s 1999 novel Sputnik Sweetheart: “We’re both looking at the same moon, in the same world. We’re connected to reality by the same line. All I have to do is quietly draw it towards me.”