Lade Programm

« Zurück zum aktuellen Programm

Pablo Held meets…Vol. 15

Montag 2. Dezember 2019 - 20:30

Elisabeth Coudoux – Cello
Liz Cozack – Synths
Pablo Held – Piano
Robert Landfermann – Bass

Christian Lillinger – Schlagzeug


http://www.pabloheld.com/

Photo by Arne Schramm

Es gibt Künstlerinnen und Künstler, die ihren Platz in einer historisch gewachsenen Ausdrucksform des Jazz gefunden haben und sich souverän innerhalb dieses Idioms bewegen. Und es gibt solche, die stets nach vorne schauen und unentwegt forschen – angetrieben nicht von irgendeinem ominösen Innovationsdruck, sondern von Neugier. Für die 15. Ausgabe seiner Meetings hat Pablo Held vier Vertreter dieser Spezies eingeladen. Der Bassist Robert Landfermann lotet seit vielen Jahren an der Seite des Pianisten die längst noch nicht ausgeschöpften Möglichkeiten des Trio-Formats aus und geht auch in eigenen Projekten neue Wege. Der Schlagzeuger Christian Lillinger, einer der aufregendsten und kompromisslosesten Musiker der Szene, erweitert kontinuierlich die klanglichen und dynamischen Ausdrucksmittel, auf seinem Instrument, in Improvisation und Komposition. Zu ihnen gesellen sich zwei Abenteuerinnen, die das Risiko nicht nur nicht scheuen, sondern es suchen! Die New Yorkerin Liz Kosack lebt seit 2013 (auch) in Berlin, eine maskierte Keyboarderin, die für ihren kreativen Freigeist gerade mit dem SWR Jazzpreis ausgezeichnet wurde. Die Cellistin Elisabeth Coudoux bewegt sich im Spannungsfeld von Jazz und Neuer Musik, ist ebenfalls eine erklärte Grenzgängerin und die Initiatorin von IMPAKT, eines Kollektivs für freie Improvisation in Köln. Einstiegen, mitreisen!

Gefördert von:


e.V.