Lade Programm

« Zurück zum aktuellen Programm

  • Dieses Programm hat bereits stattgefunden.

Livestream aus dem LOFT: Pablo Held meets … Vol. 19 (Q & A)

Montag 11. Januar 2021 - 20:30

Programm Navigation

english vesion: see below

Kristina Shamgunova – Altsaxophon
Pablo Held – Piano
Christian Ramond – Bass

Fabian Arends – Schlagzeug

direkt zum livestream

  oder 

Sie sehen diesen livestream kostenlos über Youtube, wir freuen uns natürlich sehr, wenn Sie den Musiker*innen einen „Eintritt“ zu diesem Konzert zukommen lassen, per

PayPal:
https://www.paypal.me/pabloheld

für Bank-Überweisungen erfragen Sie bitte die Bank-Details (IBAN) direkt per eMail an:
info@pabloheld.com

stream-Beginn: 20.15 Uhr CET
Konzert-Beginn: 20.30 Uhr CET

zum LOFT-YouTube-Kanal


Kristina Shamgunova, Pablo Held, Christian Ramond, Fabian Arends, meets, LOFT, Cologne, Köln, livestream, Christian HeckPablo Held lädt auch im Jahr 2021 wieder ein! Er habe sich danach gefühlt, die Musik von Thelonious Monk zu spielen, sagt er, und so darf man sich freuen auf seinen persönlichen Zugriff auf die einzigartig-unverwechselbaren Techniken und Kompositionen der Klavier-Legende Monk (1917-1982): rohe, vermeintlich unbearbeitete Glissandi, unkonventionelle Akzente, gegen den Strich gebürstete Akkorde, (selbst-)ironische Dissonanzen, und dann ständig dieser aufmüpfige Mut zu „ungehörigen“ Pausen, die alles auszubremsen scheinen und doch erst die Atmung so richtig in Gang setzen.

Für solche Tonfolgen, die sich ihre Zeit nehmen und dabei doch stets die Spannung aufrecht halten, bedarf es eines besonders stimmigen Quartetts. Pablo Held hat mit Fabian Arends (Schlagzeug) und Christian Ramond (Kontrabass) zwei herausragende Protagonisten (nicht nur) der Kölner Szene eingeladen – und mit Kristina Shamgunova eine junge Altsaxofonistin aus Mannheim.

Sie studierte an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim, bei ihrem ersten Kölner Auftritt hatte sie sich mit Schlagzeuger Jonas Kaltenbach dem musikalischen Kosmos von Lee Konitz verschrieben. Im Rahmen des 11. KLAENG-Festivals „The Solo Edition“ brillierte sie kürzlich mit einem komplexen, intensiven Einzelauftritt. „Mein Traum ist es“, sagt sie, „so verständlich wie möglich für jeden zu sein, egal welchen Hintergrund er hat, ohne die Qualität der Musik zu beeinträchtigen.“ Wobei die junge Saxofonistin bereits jetzt ihren eigenen Stil gefunden hat, schnörkellos, unaufgeregt, bei aller Freiheit geerdet in melodischer Delikatesse. Man darf sich freuen auf das anspruchsvolle Wechselspiel, das sich mit Pablo Held entwickeln wird.


Ton: Christian Heck
Regie: Tobias Haucke
Produktion: Dr. Urs Benedikt Müller & Hans Martin Müller
Dank an: Mischa Salevic

Gefördert von:
e.V.


English version

Kristina Shamgunova – alto sax
Pablo Held – piano
Christian Ramond – bass

Fabian Arends – drums

stream starts : 8.15 pm CET
concert starts: 8.30 pm CET

take me directly to the livestream

  or 

You can watch this livestream for free on YouTube, we are of course very happy if you pay the musicians an „entry“ to this concert, via

PayPal:
https://www.paypal.me/pabloheld

for bank transfer, please ask for details via email:
info@pabloheld.com

 

Pablo Held meets continues in 2021! He felt like playing the music of Thelonious Monk, he says, and so you can look forward to his personal take on the unique-unmistakable techniques and compositions of piano legend Monk (1917-1982): raw, supposedly unedited glissandi, unconventional accents, chords brushed against the grain, (self-)ironic dissonances, and then constantly this rebellious courage to „unseemly“ pauses that seem to slow everything down and yet only really get the breathing going.
For such tone sequences, which take their time and yet always maintain the tension, a particularly harmonious quartet is needed. Pablo Held has invited Fabian Arends (drums) and Christian Ramond (double bass), two outstanding protagonists (not only) of the Cologne scene – and Kristina Shamgunova, a young alto saxophonist from Mannheim.

She studied at the Mannheim University of Music and Performing Arts, and at her first Cologne appearance she and drummer Jonas Kaltenbach devoted themselves to the musical cosmos of Lee Konitz. As part of the 11th KLAENG Festival „The Solo Edition,“ she recently shone with a complex, intense solo performance. „My dream,“ she says, „is to be as understandable as possible to everyone, no matter what their background, without compromising the quality of the music.“ Whereby the young saxophonist has already found her own style, unfussy, unexcited, grounded in melodic delicacy for all her freedom. One can look forward to the demanding interplay that will develop with Pablo Held.

Sound: Christian Heck
Production: Tobias Haucke, Dr. Urs Benedikt Müller & Hans Martin Müller
Thanks to: Mischa Salevic

https://pabloheld.com