Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Alexander von Schlippenbach Trio: Winterreise | live recording

Mittwoch 8. Dezember 2021 - 20:30

Alexander Von Schlippenbach – Piano
Rudi Mahall – Klarinette, Bassklarinette
Dag Magnus Narvesen – Schlagzeug


Das Konzert wird vor Publikum stattfinden, weitere Informationen zu Konzerten während der Corona-Pandemie finden Sie hier, Informationen zu den Preisen, Karten-Reservierungen und den Öffnungszeiten hier.

Alexander von Schlippenbach Trio, Winterreise, Alexander Von Schlippenbach, Rudi Mahall, Dag Magnus Narvesen, LOFTSeit Jahrzehnten geht das Alexander von Schlippenbach Trio – das dienstälteste frei improvisierende Jazz-Trio auf unserem Planeten – jeden Winter auf Reisen. Für die „Winterreise“ 2021 hat Alexander von Schlippenbach das Trio neu zusammengestellt:
Der Pianist Alexander von Schlippenbach ist einer der führenden Bandleader Europas im Bereich der frei improvisierenden Musik. Er mischt freie und zeitgenössische klassische Elemente. Schlippenbach gründete 1966 das Globe Unity Orchestra. Nach 1967 leitete Schlippenbach u.a. das Trio mit Evan Parker und Paul Lovens. In den späten 80er Jahren gründete er das Berlin Contemporary Jazz Orchestra, in dem eine Reihe von europäischen Avantgarde-Jazzmusikern wie Evan Parker, Paul Lovens, KennyWheeler, Misha Mengelberg und Aki Takase vertreten waren. 1999 beginnen die Aufnahmen von Thelonious Monks Gesamtwerken mit Rudi Mahall und seiner Gruppe „Die Enttäuschung“.
Rudi Mahall ist seit 90ern einer der meist gefragtesten Bassklarinettenspieler in Deutschland und Europa. 2011 gewann er den SWR Jazzpreis. Sein Quartett „Die Enttäuschung wurde von „Downbeat“ als „Die beste Jazzcombo von heute“ gelobt.
Mit dem exzellenten norwegischen Drummer Dag Magnus Narvesen spielt Schlippenbach seit mehreren Jahren im Duo.
Das musikalische Programm des Trios besteht aus eigenen Kompositionen und Improvisationen, sowie Interpretationen und Bearbeitungen einiger Stücke von Herbie Nichols, Thelonious Monk und Eric Dolphy.


Alexander Von Schlippenbach – piano
Rudi Mahall – clarinet, bass clarinet
Dag Magnus Narvesen – drums

Please read our infos concerning concerts with an audience during the Corona pandemic here. Information about prices, ticket reservations and our opening times can be found here.

For decades, the Alexander von Schlippenbach Trio – the longest-serving free improvising jazz trio on the planet – has been travelling every winter. For the „Winterreise“ 2021, Alexander von Schlippenbach has reassembled the trio:
Pianist Alexander von Schlippenbach is one of Europe’s leading bandleaders in the field of free improvising music. He mixes free and contemporary classical elements. Schlippenbach founded the Globe Unity Orchestra in 1966. After 1967, Schlippenbach led the trio with Evan Parker and Paul Lovens, among others. In the late 1980s he founded the Berlin Contemporary Jazz Orchestra, which featured a number of European avant-garde jazz musicians such as Evan Parker, Paul Lovens, KennyWheeler, Misha Mengelberg and Aki Takase. In 1999, the recording of Thelonious Monk’s complete works began with Rudi Mahall and his group „Die Enttäuschung“.
Rudi Mahall has been one of the most sought-after bass clarinet players in Germany and Europe since the 90s. In 2011 he won the SWR Jazz Prize. His quartet „Die Enttäuschung“ was praised by „Downbeat“ as „The best jazz combo of today“.
Schlippenbach has been playing as a duo with the excellent Norwegian drummer Dag Magnus Narvesen for several years.
The trio’s musical programme consists of their own compositions and improvisations, as well as interpretations and arrangements of some pieces by Herbie Nichols, Thelonious Monk and Eric Dolphy.