Lade Programm

« Zurück zum aktuellen Programm

  • Dieses Programm hat bereits stattgefunden.

ENTFÄLLT: VARI präsentiert: KøKö – Lotte Anker & Lunden // Doppelkonzert

Dienstag 24. März 2020 - 20:30

Auf Grund der aktuellen Corona-Krise entfallen alle Konzerte & Veranstaltungen im LOFT bis auf Weiteres. Wir informieren Sie, wenn der Betrieb wiederaufgenommen wird.
Bleiben Sie gesund – beachten Sie die Hygiene-Regeln!

Due to the Corona crisis, all concerts & events at the LOFT are on hold until further notice.
Stay well – heed the basic rules of hygiene!

https://twitter.com/ct_bergstrom/status/1235865328074153986

 

 

Lotte Anker – Saxophon
Lucas Leidinger – Piano
Thomas Sauerborn – Schlagzeug
&
Thea Soti – Stimme, Elektronik
Emil Palme – Gitarre, Stimme
Lasse Bækby Buch – Schlagzeug, Stimme


Lotte Anker Lunden LOFT Köln Cologne
Lotte Anker © Peter Gannushkin

VARI präsentiert: KøKö
ein Aufeinandertreffen der Kreativszenen Kölns und Kopenhagens, veranlasst duch das erste Kulturelle Freundschaftsjahr zwischen Dänemark und Deutschland. In verschiedenen Konstellationen finden Konzerte über das Jahr verteilt in beiden Städten statt, die herausragende Stimmen und besondere Entdeckungen der Musikszenen in ihrer kontrastreichen Vielfalt präsentieren.
Weitere Infos zu finden auf www.varivari.de

Der erste Gast dieses Abends ist die Saxophonistin Lotte Anker, die in der experimentellen/improvisierten Musikwelt eigentlich keiner Vorstellung bedarf. Besonderes Aufsehen erregt sie in ihrer Zusammenarbeit in den Trios mit Craig Taborn und Gerald Cleaver (Live at LOFT erschienen 2009) oder mit Sylvie Courvoisier und Ikue Mori.
Sie trifft auf die umtriebigen Kölner Musiker Lucas Leidinger und Thomas Sauerborn, die beide selbst einen Lebensabschnitt in der Dänischen Hauptstadt verbrachten.

www.lotteanker.com

Im Zweiten Set tritt ein progressives Duo aus Kopenhagens Experimentalszene in den Fokus. Lunden besteht aus Emil Palme und Lasse Bækby Buch, die mit weiteren Projekten wie Birthgiving Toad oder Boujeloud auf sich Aufmerksam machten, beispielsweise durch das Gewinnen der Danish Music Awards. An diesem Abend werden sie mit Thea Soti auf der Bühne stehen, die sich nach ihren Künstlerresidenzen in Istanbul, New York, Japan, Belgrad und Budapest glücklicherweise wieder einmal in ihrer Wahlheimat Köln befindet.

“Each side of the vinyl opens with an energized noise bomb. Sharply edged guitar chords hammered with a meteor shower of dense percussion. (…) Raw and completely pristine, these sounds shine with rhythmic creativity.”
Robot Rattle, Lost in a sea of sound

“A disharmonious group fight that oozes primitive aggression and invites outward reaction.“
Jacob G, Phonopolet

https://www.facebook.com/LundenMusic/

https://lundendk.bandcamp.com/releases


Gefördert von:

muskfonds-klein           


Klingt so:

Lotte Anker:

 

Lunden: