Lade Programm

« Zurück zum aktuellen Programm

  • Diese Programm hat bereits stattgefunden.

„Still crazy after all these years“ – 25 years Cologne: The Music of Simon Nabatov

Freitag 30. Oktober 2015 - 20:30

4 Konzertprogramme – vier Aspekte seines musikalischen Schaffens
3. Konzertprogramm „Freies Europa“

1. Abend

Simon Nabatov – piano
Barry Guy – bass
Gerry Hemingway – drums


Schon in Moskau machte Simon Nabatov seine Erfahrungen im Bereich Improvisierte Musik als Teil der allgemeinen romantisch-rebellischen Einstellung und Praxis, typisch für die jungen Künstler und Musiker der späten 70er Jahre in den UdSSR. Nach 10 Jahren inNew York, während derer Nabatov sein Interesse anderen Musikgenres gewidmet hatte, kam er 1989 nach Köln und war gleich Teil der kreativen, experimentierfreudigen Musikszene der Stadt. Die Möglichkeit, in Kultureinrichtungen wie Stadtgarten oder LOFT diese Art von Musik auf höchstem Niveau zu erleben  hat ihn nachhaltig geprägt. Seit vielen Jahren ist nun die Art des spontanen Zusammenmusizierens zu einem der Hauptgenres seiner musikalischen Aktivitäten geworden, diesmal jedoch mit dem Ziel der stätigen Verfeinerung dieser Form statt eines Aktes der plakativen Rebellion. Zu diesem Konzert lädt Simon Nabatov zwei wahre Koryphäen auf dem Gebiet der improvisierten Musik  ein,, den britischen Bassisten und Komponisten Barry Guy und den amerikanischen Schlagzeuger und Komponisten Gerry Hemingway. Die beiden Ausnahmemusiker, die seit Jahren in der Schweiz leben, haben die Geschichte der Improvisierten Musik der letzten 35 Jahre mitgeschrieben.  Dabei geht es dem verschworenen Kosmopoliten S. Nabatov um einen anregenden musikalischen Diskurs mit zwei großen Persönlichkeiten, die ihrerseits langjährige und weltläufige Erfahrungen dazu beisteuern.