Lade Programm

« Zurück zum aktuellen Programm

  • Diese Programm hat bereits stattgefunden.

Echolot

Mittwoch 28. Februar 2018 - 20:30

Eckard Vossas – Synthesizer, Electronics, Continuum Fingerboard, Kelstone
Scott Fields – Guitar

Philip Zoubek – Piano
Martin Blume – Drums


Spontan, impulsiv, elektroakustisch, expressiv, energiegeladen, mit Soundmaterie experimentierend; nichts ist vorherbestimmt: befreite Töne unterwegs in unwiederbringlichen Momenten sich transformierender Klangkombinationen.“

Die Erforschung der Interferenzen zwischen Naturklang und elektronisch bearbeitetem oder synthetisiertem Material gehört zu der ästhetisch avanciertesten wie intellektuell anregendsten Herausforderung, der sich heutige Improvisationsmusik stellen kann. Erneut wird das LOFT zum Labor solcher expressiver, energiegeladener Klangfarbenexperimente, wenn sich Virtuosen auf natürlichen Instrumenten und elektronische Klangerzeugung á la Eckard Vossas begegnen, der elektronische Sound-Konstrukte schafft, die in ihrer Komplexität wie natürliche Instrumente wirken und gespielt werden.

Ausgangspunkt der einzelnen Stücke sind zufällig ausgewählte, vorgefundene oder vorprogrammierte Ready-Made Sounds, d.h. generierte oder kombinierte Strukturen aus synthetisierten Klangquellen oder Klangtransformationen, die so parametrisiert wurden, dass live über eine Vielzahl von Controllern die Sound-Charakteristiken drastisch verändert werden können. Ein Ready-Made Sound wird so zur Ursuppe eines sich in Echtzeit entwickelnden Spektrums von Klangereignissen und Klangfarben in der intensiven Interaktion der beteiligten Musiker. Ein Kosmos elektronischer Schwingungen durchsetzt mit den vibrierenden Antworten vitaler Saiten- und Perkussionsinstrumente. Jede Performance erforscht den dabei entstehenden musikalischen Raum, setzt sich spielerisch und experimentell mit den auftauchenden Klangstrukturen auseinander. Das den Instrumenten angestammte Vokabular wird dabei durch unorthodoxe und ungewöhnliche Spielweisen erweitert.

Diese Konstellation verspricht einen spannenden Abend mit erfrischend anderen Erfahrungen jenseits des Mainstreams.

Wilbert de Joode – Bass
Onno Govaert – Drums
Brad Henkel – Trumpet
Eckard Vossas – Synthesizer, Electronics, Continuum Fingerboard, Kelstone

Philip Zoubek – Piano, Fender Rhodes


„Spontanimpulsiv, elektronisch, expressiv, energiegeladenmit Soundmaterie experimentierend; nichts ist vorherbestimmt: befreite Töne unterwegs in unwiederbringlichen Momenten sich transformierender Klangkombinationen.“

Die Erforschung der Bezüge zwischen Naturklang und elektronisch bearbeitetem oder synthetisiertem Material gehört zum sowohl ästhetisch avanciertesten wie intellektuell anregendsten, was die europäische Improvisationsmusik in den letzten Jahren hervorgebracht hat. Genau diese spezielle Welt des Klangs loten die fünf Musiker grenzüberschreitend in vielfältigen Strukturen mit offener Form aus, gestützt auf ihre jahrelange Erfahrung mit freier Improvisation und ihre individuellen Musiksprachen. Das ihren Instrumenten angestammte Vokabular wird dabei durch unorthodoxe und ungewöhnliche Spielweisen erweitert. Das internationale Ensemble nimmt keinerlei Rücksicht auf Topoi aus dem Jazzbereich oder aus der Pop- bzw. Avantgarde-Elektronik. Gerade das führt zu spannender, intensiver Interaktion, organisch, ungemein aufregend und inspiriert.

 

Scott Fields – guitar
Brad Henkel – trumpet
Dominik Mahnig – drums
Eckard Vossas – synthesizer, electronics, continuum fingerboard
Philip Zoubek – piano


„Frei improvisiert, elektronisch, expressiv, energetisch, spontan, impulsiv Klangfarben auslotend, mit Soundmaterie experimentierend, Spiel mit Momenten sich transformierender Spektren.“

Fünf virtuose Performer loten in spontaner Kommunikation elektronischer mit natürlicher Klangerzeugung die Grenzen der Klangvielfalt ihrer Instrumente sowohl hochenergetisch als auch sinnlich aus. In vielfältigen Strukturen mit offener Form wird eine spezielle Welt des Klangs durch verschiedene Perspektiven, Stile und expressive, kraftvolle, leidenschaftliche Klangkombinationen erschlossen. Diese spannende Konstellation bietet großartige Improvisationskunst mit ungehörten akustischen Ereignissen und Hörerlebnissen.