Lade Programm

« Zurück zum aktuellen Programm

Esja 4 feat. Johannes Ludwig

Donnerstag 6. Juli 2017 - 20:30

Gero Schipmann – Gitarre / Komposition
Constantin Krahmer – Piano / Synthesizer
Stefan Rey – Kontrabass
Thomas Esch – Schlagzeug
Johannes Ludwig – Alt-Saxophon


20170706Esja 4 ist ein junges Jazzquartett um den Gitarristen und Komponisten Gero Schipmann. Schipmann, mittlerweile in London ansässig, verbindet in seinen Kompositionen traditionellen und modernen Jazz mit Ambient-, Folk- und Pop/Rock- Elementen und schafft damit ein außergewöhnliches Klangbild, das sowohl eingängig als auch komplex, vor Allem aber immer erzählerisch ist. „Petrichor“, das Debütalbum der Band, erschien 2015 bei Nabel Records.
Unterstützt wird das Quartett von dem Gast-Saxophonisten Johannes Ludwig, der Schipmann’s Kompositionen durch seine kreative und einfühlsame Spielweise ideal ergänzt.


Johannes Ludwig – Saxophone, Woodwinds, Komposition

Der 1988 geborene Saxophonist Johannes Ludwig bewegt sich in einem breit gefächerten musikalischen Spektrum.
Er studierte Jazz-Saxophon und Jazz-Komposition/-Arrangement bei Hubert Winter, Steffen Schorn, Klaus Graf, Sebastian Sternal, Joachim Ullrich und Frank Gratkowski.

Mit seinen eigenen Projekten, für die er selbst komponiert, ist er deutschland- und europaweit erfolgreich – hier sind vor allem zu nennen seine langjährige Working Band Johannes Ludwig Quartett (Zweiter Platz beim Neuen Deutschen Jazzpreis 2016), Duos mit den Pianisten Jürgen Friedrich und Andreas Feith sowie die transatlantische Band Immigration Booth mit Joris Roelofs, Johannes Felscher und Peter Kronreif.

Johannes Ludwig hat sich bereits einen hervorragenden Ruf innerhalb der Szene erspielt und wird neben seiner Tätigkeit mit eigenen Projekten viel als Sideman gebucht, unter anderem spielte er mit der WDR Bigband, dem Sunday Night Orchestra, dem Cologne Contemporary Jazz Orchestra, dem Johannes Enders Saxophon Quartett und Tom Gaebel.

Sein ganz besonderes Augenmerk liegt aber immer auf der Umsetzung eigener Kompositionen, weshalb er auch 2013 gemeinsam mit den Kollegen Janning Trumann und Jens Böckamp das Subway Jazz Orchestra aus der Taufe hob. Die Band veröffentlichte bereits zwei CDs und spielte unter anderem auf dem Moers Festival 2016.

Johannes hat bereits 10 CDs als Leader und Co-Leader veröffentlicht, insgesamt ist er bereits auf über 20 veröffentlichten Tonträgern zu hören.
Neben seiner Arbeit als Musiker und Komponist betreibt er gemeinsam mit Jens Böckamp das Label FLOATmusic, wo die beiden der zeitgenössischen Jazzszene ein kleines, aber feines Podium geben. Darüber hinaus ist Johannes Ludwig der künstlerische Leiter des Jazzfestivals UpBeat Hohenlohe, das einmal jährlich in seiner Heimatregion stattfindet.

mehr Informationen und Hörbeispiele finden sich unter
www.johannesludwig.com
www.nanobrothers.net
www.jazz-im-subway.com
www.floatmusic.de