Lade Programm

« Zurück zum aktuellen Programm

  • Diese Programm hat bereits stattgefunden.

wdr campus jazz: Bräumer/Klewer/Eftychidou & NAU Trio

Mittwoch 7. November 2018 - 20:30

Bräumer/Klewer/Eftychidou

Pascal Klewer – Trompete
Sofia Eftychidou – Kontrabass
Simon Bräumer –  Schlagzeug

Das Deutsch-Griechische Jazztrio Bräumer/Klewer/Eftychidou fand sich in Köln an der Musikhochschule, an der sie alle Jazz studieren.
Die Reduzierung auf die drei Instrumente, ohne ein Harmonieinstrument, ist eine Herausforderung und eine Erleichterung zugleich“ , so die Musiker. Die ständige Kommunikation und die Sprache der Improvsation, sowie vollstes Vertrauen ineinander führt diese Band zu einem Klangerlebnis zusammen, das seinesgleichen sucht. Ihre Musik ist in einem Moment kraftvoll, nicht zu bändigen und im nächsten Moment zerbrechlich und leicht wie eine Feder.


NAU Trio

Henrique Gomide – Piano
Jean Louc Cammas – Bass
Antoine Duijkers – Schlagzeug

Nau Trio nennt sich das multikulturelle Ensemble aus Köln.

Während der europäische Jazz im Spiel der drei jungen Musiker aus Chile, Basilien und den Niederlanden immer im Mittelpunkt steht, geben vor allem die afrikanischen und süd-amerikanisch folkloristischen Elemente diesem Trio seinen einzigartigen Sound.
Das Trio belebt und zeigt eine musikalische Reise durch verschiedene Länder, stets auf der Suche nach einem eigenen Sound. Es ist auch die Freundschaft unter den drei Musikern und das gegenseitige Interesse an ihrer jeweiligen Kultur, die dieses Trio vereint und den Musikern die ideale Umgebung gibt, um authentisch und entschlossen spielen zu können.

HENRIQUE GOMIDE:
Der brasilianische Pianist widmete sich innerhalb seiner musikalischen Karriere vorrangig klassischen und brasilianischen Musikstilen. Die präzise Beherrschung der Stile Choro und Samba-Jazz zeichnen ihn als Pianist und Komponist aus.

JEAN LOUC CAMMAS:
Der Bassist aus Chile bringt sein virtuoses Spiel aus der lateinamerikanischen Musik mit nach Deutschland.
Seine große Sensibilität beim Musizieren und Komponieren kreiert eine gelungene Mischung aus Jazz und Latin.

ANTOINE DUIJKERS
Der niederländische Schlagzeuger unternahm nach seinem Musikstudium Studienreisen nach Westafrika und studierte hier bei verschiedenen afrikanischen Trommelmeistern. In seinem Spiel kombiniert er das traditionelle Jazz – Drum Set mit traditionellen afrikanischen Trommeln wie Djembe, Doundoun, Nder, Mbeng Mbeng, Cól, ergänzt durch kleine Perkussionsinstrumente, die ihm ein großes Spektrum an unterschiedlichen Sounds ermöglichen.