Lade Programm

« Zurück zum aktuellen Programm

  • Dieses Programm hat bereits stattgefunden.

Sicker·Askari·Kahlenborn Trio feat. Jonas Engel: „Silent Music“ // Live-Mitschnitt

Donnerstag 12. März 2020 - 20:30

Jonas Engel – Saxophon
Jannis Sicker – Gitarre

Reza Askari – Bass
Peter Kahlenborn – Schlagzeug


Reza Asaki, Jannis Sicker & Peter Kahlenborn © Peter Tümmers

„If music is sound and came from silence, then silence is potentially greater than sound.“
Keith Jarrett

Silent Music (Stille Musik) – so nennt der Kölner Schlagzeuger Peter Kahlenborn einen Zyklus balladesker Kompositionen, den er 2019 für das Tonhallen Orchester Hannover schrieb.
Die einzelnen, oft liedhaften Musikstücke reichen vom skizzenhaften Fragment bis zu ausladenden Melodiebögen, und spiegeln Einflüsse des eigenen Werdegangs: von der klassischen und kirchenmusikalischen Umgebung der Kindheit bis hin zu Begegnungen mit später prägenden Musikern wie John Taylor, Paul Motian und John Abercrombie.
Neben Auszügen aus Silent Music kann man sich auf gedanklich-verwandte Kompositionen der Trio-Partner freuen. Wie der Titel impliziert, wird der Stille im Jarrettschen Sinne besondere Aufmerksamkeit zugedacht.
Silent Music ist die Einladung zu einer von Musikern und Publikum gemeinsam erhörten Musik, die – welch schöner Begriff – inwendig gespielt sein will. Im Zweifelsfalle dem Zuhören vor dem Sprechen Vortritt zu lassen, Musik zu ertasten statt sie zu machen – das sind die Herausforderungen, die den Reiz dieser besonderen Musizierhaltung ausmachen.

Wer sich jetzt aber Musik jenseits jeder Alltagswirklichkeit, vorgetragen von weltabgewandten Musikern vorstellt, irrt. Das Unvorhersehbare, kennzeichnendes Merkmal guter, Improvisierter Musik bleibt auch in Silent Music tragendes Fundament. Weder gilt es, spontane Emotionen noch dynamische Akzente zu vermeiden: Reibung und Gegensätze sind willkommen, und authentisches Musizieren selbstverständlich erwünscht.

https://peterkahlenborn.de

Entgegen der ursprünglichen Ankündigung wird der Saxophonist Loren Stillman leider nicht dabei sein können – stattdessen spielt jungloftler Jonas Engel.