Lade Programm

« Zurück zum aktuellen Programm

Schubert / Manderscheid / Blume Trio (D)

Freitag 12. April 2019 - 20:30

Frank Paul Schubert – Saxophone
Dieter Manderscheid – Kontrabass
Martin Blume – Schlagzeug


top right © Peter Tümmers ; bottom right © Geert Vandepoele

In diesem Trio kommt es zu einer Begegnung dreier hochkarätiger Musiker:

Bindendes Glied ist der Schlagzeuger Martin Blume. Er kennt  Dieter Manderscheid seit langem, und die beiden spielen mit traumwandlerischer Sicherheit zusammen. Seit 2 Jahren spielt er nun im Trio mit Frank Paul Schubert und Alexander von Schlippenbach. So verspricht dieses Trio einen höchstmöglichen Grad von Spontanität und Spannung.

Frank Paul Schubert, geboren 1965 in Neuss, lebt seit 1999 in Berlin.
Zusammenarbeit mit Alexander von Schlippenbach, Johannes Bauer, Willi Kellers, Andreas Willers, Olaf Rupp, Paul Rogers, Uwe Oberg, Mark Sanders, John Edwards, Matthias Müller, Paul Dunmall u.v.a..
Zahlreiche Tonträgerveröffentlichungen, u.a. bei Relative Pitch Records, NoBusiness Records, Red Toucan, Leo, FMR, etc.
Festivals: Nickelsdorf Konfontationen, Ulrichsberg Kaleidophon, Madrid Hurta Cordel, Lissabon JIGG, Sibiu Jazz&More, Wiesbaden Just Music und viele mehr.
www.frankpaulschubert.de

Dieter Manderscheid feierte seine ersten größeren Erfolge mit dem Wittek-Kaiser-Manderscheid Trio. Seitdem ist er über den Kreis des Kölner Jazz Hauses hinaus einer der gefragtesten Freelance- Bassisten. Er arbeitete mit so unterschiedlichen Musikern wie Harry Beckett, John Betsch, Peter  Brötzmann, Phil Minton, Radu Malfatti, Michael Moore, Barre Phillips, Frank Samba, Günther Sommer, Georg Graewe, Klaus König, Kenny Wheeler und Dirk Raulf zusammen.
“Sein Spiel macht süchtig“  Ekkehard Jost
http://www.dimand.de/

Martin Blume „gehört zu den führenden Vertretern der europäischen Improvisationsmusik, wobei ihn seine ausgeprägte quasi-kompositorische Sensibilität auszeichnet, die auf eine enge Verbindung zur Neuen Musik verweist.“ Signal to Noise
Er hat seit Anfang der 80er Jahre im internationalen Kontext der Avantgarde von Jazz, Improvisierter und Neuer Musik in den unterschiedlichsten Formationen u.a. mit Musikern wie Peter Brötzmann, Peter Kowald, Johannes Bauer, Phil Minton, Lol Coxhill, Georg Gräwe, Jim Denley, Luc Houtkamp, Phil Wachsmann, John Butcher, Thomas Lehn, Xu Feng Xia, Ken Vandermark und Kent Kessler zusammenspielt.
www.martinblume.de