Lade Programm

« Zurück zum aktuellen Programm

Multiphonics Festival: MICHAEL RIESSLER // HANNES ZERBE & JÜRGEN KUPKE

Dienstag 8. Oktober 2019 - 20:00

MICHAEL RIESSLER – UNHEIMLICHE GESCHICHTEN
Michael Riessler – Bassklarinette

© Thomas Radlwimmer

Der Klarinettist Michael Riessler ist einer der vielseitigsten deutschen Komponisten und Musiker. Er hat mit John Cage, Karlheinz Stockhausen und Steve Reich gearbeitet, mit David Byrne, Michel Portal und Albert Mangelsdorff. Er schuf Projekte mit Künstlern verschiedenster Genres, darunter Edgar Reitz, Urs Widmer, Hans Magnus Enzensberger, Otto Sander und Sophie Rois. Mit den Berliner Philharmonikern hat er ebenso gespielt wie mit der WDR-Big-Band und dem ensemble modern. Für den Stummfilm „Unheimliche Geschichten“ von Richard Oswald aus dem Jahr 1919, der aus den Archiven gerettet und aufwendig restauriert wurde, komponierte und produzierte er eine neue Filmmusik. Multiphonics zeigt die ersten beiden Episoden des Films, die Michael Riessler live mit der Bassklarinette begleiten wird.

http://www.michael-riessler.de/

zur Festival-Seite


HANNES ZERBE & JÜRGEN KUPKE
Jürgen Kupke – Klarinette
Hannes Zerbe – Piano, Komposition

Hannes Zerbe und Jürgen Kupke, beide Absolventen der legendären Hochschule HFM Hans Eisler in Berlin, lernten sich in den 80er Jahren in Berlin kennen. Schnell entstand ein blindes Spielverständnis füreinander und somit auch der stete Wunsch nach weiterer Zusammenarbeit. Über die Jahrzehnte spielten die beiden in unterschiedlichsten Formationen zusammen, nicht zuletzt in Hannes Zerbes eigener herausragender Bigband.

Nach vielen Jahren wollten beide die gemeinsame Arbeit in reinster Form, sprich dem Duo dokumentieren und veröffentlichten in diesem Jahr die CD „Alles hat seine Zeit“ auf Jazzhaus Musik.

http://www.juergenkupke.de/projekte_details/duo-zerbekupke.html

zur Festival-Seite


Gefördert von: