Lade Programm

« Zurück zum aktuellen Programm

  • Dieses Programm hat bereits stattgefunden.

Exploding Tickets

Donnerstag 27. Juni 2019 - 20:30

Matthias Schubert – Saxophon
Eckard Vossas – Synthesizer, Electronics, Continuum Fingerboard, Kelstone
Constantin Herzog – Bass
Philip Zoubek – Piano
Martin Blume – Schlagzeug

VOR UND NACH DEM KONZERT LÄUFT DIE KLIMAANLAGE


Spontan, impulsiv, elektroakustisch, expressiv, energiegeladen, mit Soundmaterie experimentierend; nichts ist vorherbestimmt: befreite Töne unterwegs in unwiederbringlichen Momenten sich transformierender Klangkombinationen.

Die Formation Exploding Tickets verbindet freie Improvisation, innovative Spieltechniken und wildes Hochenergiespiel mit Elektronik und elektronischen Instrumenten. Die aus früheren Konzerten bekannte Instrumentierung mit Saxophon, Bass, Schlagzeug und elektronischer Klangerzeugung wird erneut durch das von Philip Zoubek in einen aufregenden Klangfarben-Generator verwandelte Klavier erweitert.

Ausgangspunkt der einzelnen Stücke sind zufällig ausgewählte, vorgefundene oder vorprogrammierte Ready-Made Sounds, d.h. generierte oder kombinierte Strukturen aus synthetisierten Klangquellen oder Klangtransformationen, die so parametrisiert wurden, dass live über eine Vielzahl von Controllern die Sound-Charakteristiken drastisch verändert werden können. Ein Ready-Made Sound wird so zur Ursuppe eines sich in Echtzeit entwickelnden Spektrums von Klangereignissen und Klangfarben in der intensiven Interaktion der beteiligten Musiker. Jede Performance erforscht den dabei entstehenden musikalischen Raum, setzt sich spielerisch und experimentell mit den auftauchenden Klangstrukturen auseinander. Das den Instrumenten angestammte Vokabular wird dabei durch unorthodoxe und ungewöhnliche Spielweisen erweitert.

Das Ensemble nimmt keinerlei Rücksicht auf Topoi aus dem Jazzbereich oder aus der Pop- bzw. Avantgarde-Elektronik. Diese inspirierende Konstellation verspricht einen spannenden Abend mit erfrischend anderen Erfahrungen jenseits des Mainstreams.