28. Juni 2016 20:30

"Indiana Jazz Exchange" trifft "Vorstudium Jazz"

Indiana Jazz Exchange: Monika Herzig - piano, Matt Riggen - trp, Quinn Sternberg - bass, Josh Robert - dr

VORSTUDIUM JAZZ: Susanne Kokot - Gesang, Margherita K. - Gesang, Julia Brüssel - Violine, Julius van Rhee - Saxophon, Milan Heinrich - Gitarre, Yannis Anft - Piano (tbc), Uli Spittel - Drums, André Nendza - Bass


Im Rahmen der Städtepartnerschaft "Köln-Indianapolis" besucht das Ensemble "Indiana Jazz Exchange" unter der Leitung der Pianistin Monika Herzig die Domstadt. Dieses Ensemble spielt, aufbauend auf der Indiana Jazz History, Musik von Freddie Hubbard, David Baker, Wes Montgomery, Cole Porter, Hoagy Carmichael und Eigenkompositionen der Musiker. Die jungen Talente, die in Indianapolis und Bloomington aufgewachsen sind, haben ihre Ausbildung im Jazzprogramm der Indiana University absolviert.

Das von André Nendza geleitete "Vorstudium Jazz" der "Offenen Jazz Haus Schule e.V." ist ein seit vielen Jahren bestens etablierter, einjähriger Kurs, der junge Musiker auf die Aufnahmeprüfung an Jazz-Hochschulen vorbereitet. Nachdem 2013 ein Quintett aus diesem Kurs in Indianapolis konzertierend zu Gast war, ist es folgerichtig, das auch bei dem aktuellen "Gegenbesuch" wiederum ein Ensemble des Vorstudiums involviert ist. Die Musiker werden eigene Stücke in unterschiedlichen Besetzungen aufführen.

Der Abend wird sicher die unterschiedlichen Traditionen im Umgang mit der Weltsprache Jazz zeigen. Und zugleich auch die wunderbaren Gemeinsamkeiten, denn im Zugabenteil werden beide Gruppen gemeinsam auf der Bühne stehen.

Unterstützt wird dieser Austausch von den Vereinen Freundeskreis Köln – Indianapolis e.V., der Deutsch-Amerikanischen Gesellschaft Köln e.V. und der Stadt Köln.


Der Eintritt ist frei!