Studio

 

© Kotari Hattori

Das TONSTUDIO IM LOFT nutzt den Konzertsaal mit seiner hervorragenden Akustik als Aufnahmeraum. Dadurch ergibt sich die Möglichkeit für Konzertmitschnitte in Studioqualität. Für Studioproduktionen lassen sich der Konzertsaal und das Foyer in bis zu 3 Aufnahmeräume mit großzügigem Sichtkontakt unterteilen.
Im Mittelpunkt steht natürlich der große Steinway D-Flügel, daher auch die vielen Klavier-Aufnahmen, die im LOFT entstanden sind.

Auch ein sehr guter Konzertflügel ist nur so gut wie seine Betreuung durch einen Fachmann. Daher legen wir im LOFT seit jeher großen Wert auf eine ständige Betreuung durch einen erfahrenen Spezialisten. Im Ergebnis verfügen wir über Spitzeninstrumente in Spitzenzustand.

Unser Yamaha Conservatory C3 Flügel steht für besondere Aufgaben wie z.B. Präparationen und händisches Spiel im Klavier (welches im Steinway unerwünscht ist) zur Verfügung.


Die Instrumente

imgp3180-edit
© Kotari Hattori

· Steinway D-274 Konzertflügel (Präparation ist nicht erlaubt) – Stimmung 442Hz
·
Yamaha Conservatory Konzertflügel (Präparation möglich) – Stimmung 442Hz
·
Rhodes MKI – Stimmung 442Hz
·
Sonor Lite Drumset
· Fender BluesDeVille 4×10 Gitarrenverstärker
· Little Mark Tube 800 Bassverstärker mit 2×10″/1×15″ Boxen Gallien Krüger

Mindestens 8 Notenständer vorhanden.

Wenn andere Instrumente benötigt werden, müssen diese angemietet werden und verursachen damit zusätzliche Kosten.


Aufnahmetechnik

IMGP3173
© Kotari Hattori

· Toft Audio ATB 32 (32 Kanal) Inline Mischpult analog
·
Mikrofone: Neumann, Schoeps, Brauner, AKG, Sennheiser, Electro Voice etc.
· Samplitude mit RME-Raydat 36-digitale Eingänge/Ausgänge
· PreAmps/Wandler 2x Audient ASP880, 1x Midas XL 48 =24 Kanäle
· Wandler 3x RME ADI-8 DS
·
Alesis HD24
·
3x Tascam DA-88 Recorder (nicht angebunden, aber zu Kopierzwecken vorhanden)
· Peripherie: Lexicon PCM 70/80 Quantec Yardstick, SPL Dynamaxx
·
Abhöre: KRK Exposé 7, Tannoy Little Red Monitor

Für Überspielungen von unserem Rechner (PC) bitte am besten externe Festplatten bzw. Sticks mit FAT 32- oder NTFS-Formatierung mitbringen.
HFS prinzipiell möglich über Paragon Software, Schnittstellen FireWire oder USB 2+3.


Beschallung

· Soundcraft Si Expression 2 (Digitalpult) 24 Mic Inputs
·  1 x 8kanal Splitter 1 in =>2 out + 1 Parallel out (für Phantomspeisung)
· DI-Boxen 5 Stk. BSS
· Syrinx PA – auch eine Rockband ist in diesem Raum damit gut beschallt!
·  2x Dynacord AXM 12A aktiv

Für Beschallungszwecke ohne personelle professionelle Betreuung (kostenpflichtig) stehen 4 Mikrofone (2 x AKG C1000 + 2 x Shure SM58) zur Verfügung.

Die Studiomikrofone stehen nicht für Beschallungszwecke zur Verfügung.
Wenn mehr Equipment benötigt wird, muss dies angemietet werden und verursacht damit zusätzliche Kosten.


Die Preise

Das Tonstudio im Loft kostet ab 65 € pro Stunde inklusive Tonmeister, zuzüglich 19% MWSt.
Detaillierte Kosten sollten im persönlichen Gespräch ermittelt werden.

Für weitere Informationen zum Studio wenden Sie sich bitte an

Stefan Deistler, Tel. 02204 – 201 558
email: s.deistler[at]loftkoeln.de
www.deistler-sounds.de

oder

Christian Heck, Tel. 02273 – 914 217
email: c.heck[at]loftkoeln.de
www.tonart-studio.de

 

 

 

letztes Update: 01/2017