Lade Programm

« Zurück zum aktuellen Programm

Underground of Invention

Freitag 24. November 2017 - 20:30

Scott Fields – Guitar
Robert Jarvis – Trombone
Matthias Schubert – Saxophone

Eckard Vossas – Synthesizer, Electronics, Continuum Fingerboard, Kelstone


Spontan, expressiv, energiegeladen, impulsiv, elektroakustisch, mit Soundmaterie experimentierend, Spiel mit Momenten sich transformierender Klangkombinationen.

Dieses Konzert setzt ein 2015 begonnenes Projekt fort, das die Idee verfolgt, sich auf den Kosmos des Klangs und seiner spektralen Transformationen sinnlich einzulassen. In wechselnden Konstellationen loten die vier Musiker das Potential von Naturklang und elektronisch bearbeiteten oder synthetisierten Sounds aus, vor allem wenn die so verschieden erzeugten Schwingungen in Beziehung zueinander treten. Diese überwiegend frei improvisierte Kammermusik führt zu spannender, intensiver Interaktion, organisch, expressiv, manchmal wild, auf der Suche nach der Poesie des Klangs.
Besonders erfreulich ist es, den Ausnahmeposaunisten Robert Jarvis aus England, der immer schon ein Faible für den Einsatz elektronischer Transformationen hatte, nach 2015 erneut im LOFT präsentieren zu können. Neben seinem kompositorischen Werk musiziert Robert Jarvis in einer Vielzahl von Formationen, darunter dem London Improvisers‘ Orchestra, Tongues of Fire und dem holländischen NDIO project.

Robert Jarvis is one of the UK’s most exciting trombone players, and both an exponent of the Canterbury Sound and the London avant-garde scene.  His wide-ranging musical vocabulary and powerful sound has the capability to transport his listeners on a variety of acoustic adventures.

Jarvis slices and dices through time and space via a compositional approach brimming with memorable interludes, concisely stated melodies, abrupt tempo changes and dashes of subtle EFX.“ Glenn Astarita – All About Jazz