Lade Programm

« Zurück zum aktuellen Programm

Masterabschlusskonzert Marlies Debacker – Piano

Sonntag 3. September 2017 - 20:30

Marlies Debacker ist eine belgische Pianistin die im Bereich der frei improvisierten Musik, des Free Jazz und der Neuen Musik tätig ist. In ihrer Arbeit widmet sie sich vor allem der Beziehung zwischen freier Improvisation und zeitgenössischer komponierter Musik – dies wird auch dadurch deutlich, dass dieses Konzert der Abschluss ihres zweijährigen Masterstudiums in Jazz-Klavier und Improvisation an der HfMT Köln ist – ab Herbst setzt Debacker ihre Studien an der Folkwang Universität mit dem Master-Studiengang „Neue Musik“ fort.


1. Set
Marlies Debacker – piano solo

Im ersten Set des Konzerts wird Debacker ein Solo-Set zum Besten geben. In ihren Solo-Improvisationen beschäftigt sie sich intensiv mit dem Ausloten der Klangmöglichkeiten des Pianos. So versucht sie durch differenziertes Tasten- und Pedalspiel sowie durch erweiterte Spieltechniken, “inside piano”-Spiel und präpariertes Klavier das Piano noch farbenreicher und orchestraler zu nutzen. Die Musik bewegt sich zwischen kompletter Verfremdung des Klavierklangs, pulsierenden Sounds, perkussiven und filigranen Texturen bis hin zu feinstem zeitgenössischem Klavierspiel oder energetischem Jazz. In ihrem Spiel schöpft Debacker aus ihrer Beschäftigung mit der Musik von Mauricio Kagel, Karel Goeyvaerts, Mark Andre, Georges Aperghis, Beat Futter und vielen weiteren Komponisten jüngerer Musik.

 


2. Set
Marlies Debacker – piano
Carl Ludwig Hübsch – tuba
Florian Zwißler – analog synth
Etienne Nillesen – prepared snare drum

Für das zweite Set hat Debacker ein Ensemble aus Musikern zusammengestellt, mit denen sie in den vergangenen Jahren bereits einige Konzerte bestritten hat und die ähnlich wie sie an der Schnittstelle aktueller Musikströmungen positioniert sind. Auch hier darf man sich auf feine Improvisationen freuen, die ihre Inspiration vor allem aus Neuer und elektronischer Musik schöpfen. Etienne Nillesen, Florian Zwissler und Debacker sind Mitglieder von „IMPAKT“, dem jungen Kölner Kollektiv für aktuelle Musik. Mit Nillesen spielt Debacker außerdem im Ensemble „UNVIEL“ sowie weiteren Formationen. Carl Ludwig Hübsch und Debacker gestalten gemeinsam die Konzertreihe „Plattform Nicht Dokumentierbarer Ereignisse“. Es wird also ein Konzert mit Musikern, die sich aus verschiedensten Kontexten bereits musikalisch sehr gut kennen – in dieser Besetzung ist das Konzert jedoch eine Premiere.