Lade Programm

« Zurück zum aktuellen Programm

KIMMIG STUDER ZIMMERLIN feat. Paul Lovens

Samstag 29. April 2017 - 20:30

Harald Kimmig – Violine
Daniel Studer – Kontrabass
Alfred Zimmerlin – Cello

Paul Lovens – Percussion


left: © Marc Doradzillo
left: © Marc Doradzillo

Fast eine Tradition könnte man es nennen, dass das bestens eingespielte Trio Kimmig-Studer-Zimmerlin mit Gästen zusammenarbeitet und so seinen eigenwilligen Streicherklang anderen Einflüssen aussetzt. Diesmal steht als Gast der Percussionist Paul Lovens im Zentrum. Paul Lovens hat  über Jahrzehnte hinweg das Schlagzeugspiel in der freien Musik geprägt. Er spielte mit nahezu allen goßen MusikerInnen der freien Improvisation. Am bekanntesten ist wohl seine Arbeit im bereits legendären Schlippenbach-Trio mit Alexander Schlippenbach (Piano)und Evan Parker (Saxophon) sowie mit dem Globe-Unity Orchestra, dessen Mitglied er seit Anbeginn ist.

Eine Streicherformation ist im Jazz eher selten anzutreffen – erst recht nicht eine, die so gefährlich frei tönt wie dieses Trio. Streichen ist nämlich nur eine Spielart, mit der Harald Kimmig an der Violine, die beiden Schweizer Alfred Zimmerlin am Cello und der Kontrabassist Daniel Studer ihre Instrumente bearbeiten: Kratzen, sägen, zupfen, klatschen und schlagen gehören selbstverständlich mit zum Handwerk dieser Improvisationsmusiker, die mit allen Sinnen aufeinander konzentriert spielen und einander sehr vertraut sind, wie unschwer zu hören ist: Ihre Klangwelt wirkt trotz aller Schrankenlosigkeit, Kanten und Kontraste sehr organisch und seltsam homogen, auch wenn es an allen Ecken kracht und zischt, rauscht und zuweilen bis fast zur Unhörbarkeit hin flüstert. 

Jazzthing, 2013