Lade Programm

« Zurück zum aktuellen Programm

  • Vergangene Veranstaltung.

GLOD / PIKET / TOKAR / KUGEL

Freitag 26. Februar 2010 - 20:30

Robi Glod – as., ss., (LU)
Roberta Piket – piano (USA)
Mark Tokar – bass (UA)
Klaus Kugel – drums (DE)


Dem Quartett gelingt die Entwicklung vielschichtigster Klanglandschaften. Abstraktion, fließende Melodieketten und metrisch ungebundene Klangfarbenspiele finden in seiner Musik zueinander. Dabei hält das Ensemble die kluge Balance zwischen entfesselt freiem Spiel und präziser kompositorischer Vorgabe. Gegründet wurde es im Mai 2009 anlässlich eines Konzertes in der Philharmonie Lviv (Ukraine). Roberta Piket und Mark Tokar spielen zum ersten Mal im Kölner LOFT. Roby Glod gilt als einer der außergewöhnlichsten Saxophonisten des zeitgenössischen Jazz der jüngeren französischen Generation, die Pianistin Roberta Piket arbeitete zunächst mit Musikern wie David Liebman, Rufus Reid, Michael Formanek, Lionel Hampton, Mickey Roker, Billy Mintz, Harvey Wainapel, Eliot Zigmund, Benny Golson. Erst in den letzten Jahren wandte sie sich auch dem zeitgenössischen Jazz zu in Projekten mit Petras Vysniauskas, Perry Robinson u.a. Der Bassist Mark Tokar lebt in Lviv, Ukraine. Er gilt in seinem Land als der profilierteste Musiker im Spannungsfeld Neue Musik, Improvisation und Jazz und ist u.a. Mitglied der Projekte „Ken Vandermarks RESONANCE“ und Waclaw Zimpel’s UNDIVIDED (mit Klaus Kugel und Bobby Few). Klaus Kugel „…ist ein so leichthändig einfühlsamer Schlagzeuger, wie man es sich in einem solchen Solistenensemble nur wünschen kann“ (Frankfurter Rundschau). Klaus Kugel, der sein Drumset um eine Vielzahl von filigranen Klang- und Perkussionsvarianten erweitert, machte durch Projekte mit Petras Vysniauskas, Vaycheslav Ganelin, Karl Berger, Tomasz Stanko, Charlie Mariano, Bobo Stenson, Glen Moore, Roy Campbell, Michel Pilz, Kenny Wheeler, Robert Dick, Charles Gayle u.v.a. von sich reden.

www.KlausKugel.com