Lade Programm

« Zurück zum aktuellen Programm

  • Diese Programm hat bereits stattgefunden.

Unit Records Label Night „Guitar“: HELLMÜLLER TRIO & MONKBEATZ

Montag 8. Januar 2018 - 20:30

Am heutigen Abend stellt das Label Unit Records zwei Bands aus ihrem Portfolio vor. Unter dem Motto ‚Guitar‘ zeigen das Hellmüller Trio und die Band Monkbeatz, wie unterschiedlich die Gitarre im Jazz einsetzbar ist.

http://unitrecords.com

20180108-03


Hellmüller Trio:
Franz Hellmüller – git
Patrick Sommer – b
Martin Perret – dr

Mit ‚Magnolia‘ stellt das Hellmüller Trio sein aktulles Album vor. Nach ihren eigenen Gesetzen zelebrieren der international etablierte Gitarrist Franz Hellmüller, Bassist Patrick Sommer und Schlagzeuger Martin Perret ihre Musik mit viel Freiheit, Reife und Virtuosität: Gleichberechtigt ausgewogen, nuanciert und in höchster Detailschärfe entwickeln sie ihren faszinierenden Kosmos. Sehnsüchtige Melodien, feine Nuancen, orchestrale Elemente wie auch rockige Aspekte türmen sich in ihrem Sound zu wahren Klanglandschaften auf. In der Presse wird das brillante Zusammenspiel des Trios gelobt und die Musik gar als „ein Stück Glück“ bezeichnet.20180108-01


Monkbeatz:
Urs Bachthaler – git
Benny Lackner – p
Andrea Wälti – b
Moritz Baumgärtner – dr

20180108-02Die kauzige, launische und tiefe Musik von Thelonious Monks Monkbeatz hat auch in der cleanen Jetztzeit der iPads und iPods nichts von ihrem Charme und ihrer Weisheit eingebüßt. Im Gegenteil: Nach wie vor sprüht sie vor Einfallsreichtum und inspiriert sowohl Musiker, sie zu interpretieren, als auch das Publikum, ihr zuzuhören. Mit dem flirrenden Sound des Wurlitzers und den knirschenden Saiten der Stratocaster, unterlegt von den bouncenden Beats einer fetten Snare und dem warmen Fundament eines melodischen Moog-Basses nimmt sich ‚Monkbeatz‘ Monks schräger Melodien und Harmonien an.

© Gordon Bell
© Gordon Bell

2014 wurde «MONKBEATZ» vom Schweizer Gitarristen Ursus Bachthaler, dem deutsch-amerikanischen Pianisten Benny Lackner und dem Schlagzeuger Rainer Winch in Berlin mit dem Ziel gegründet, sich auf persönliche und eigenständige Art und Weise der Musik des grossen Pianisten und Komponisten Thelonious Monks anzunehmen. Nach der CDVeröffentlichung beim umtriebigen Schweizer Jazzlabel «Unit Records» im Februar 2016 und einer gutbesuchten Tournee durch Schweizer und Deutsche Jazzclubs stehen 2018 drei weitere Tourneen im Rahmen der «UNIT LIVE!» – Labelnächte an.

Sowohl Presse als auch Zuhörer schätzen die klanglich farbige, stilistisch scheuklappenfreie Herangehensweise des Trios an die auch heute noch frische und zeitlose Musik von Thelonious Monk. Ein Live-Videomitschnitt wiederspiegelt die Begeisterung und Aufmerksamkeit, die dem Trio MONKBEATZ in allen Clubs auf der Release-Tour entgegen gebracht wurde.

Für die «UNIT LIVE!» – Tourneen 2018 ist «MONKBEATZ» in neuer Besetzung mit Stücken ihres Erstlings und Material des kommenden Albums unterwegs. Mit von der Partie sind neben Ursus Bachthaler und Benny Lackner der renommierte Schweizer Kontrabassist Andreas Waelti der schon mit Künstlern und Formationen wie dem Fabian Rücker 5, Transit Room, oder dem grossartigen Andromeda Mega Express Orchestra unterwegs war, sowie der umtriebige Schlagzeuger Moritz Baumgärtner, der mit dem Melt Trio, dem Lisbeth Quartet oder Bonaparte auf sich aufmerksam gemacht hat. Moritz Baumgärtner bekam im 2017 auch den begehrten «Jazz – Echo» für „Best Drummer National“ verliehen.

Ein spannender, musikalisch bunter&intensiver aber nichtsdestotrotz genussreicher Abend für’s Publikum ist garantiert!

MONKBEATZ «Ugly Beauty» Live-Impressionen 2016:

«Epistrophy»: https://youtu.be/hRBm3wuKzVU
«Ask me know»: https://youtu.be/1wd7Rtfr3b0
«Ugly beauty»: https://youtu.be/IH5t5S6b9io

Ursus Bachthaler – Guitar Stratocaster & Pedals
http://ursusbachthaler.com

Ursus Bachthaler studierte ab 1994 an der Hochschule für Musik, Basel, wo er nach Aufenthalten in Paris und Barcelona im Jahr 2000 sein Studium „cum laude“ abschloss. In seiner Studienzeit genoss er Meisterkurse bei Jim Hall, Mike Stern, Kenny Werner, Richie Beirach und vielen anderen grossen Musikern und nimmt bis heute Stunden bei stilbildenden Musikern der aktuellen Szene wie Kurt Rosenwinkel, Jérôme Barde u.a. Im Jahr 2002 wurde er mit seinem Projekt «Memellow» für den Zürcher Jazzpreis nominiert und veröffentlichte CDs mit verschiedenen Projekten und Musikern für Labels wie Laika-Records, Enja und DRS2. Daneben spielt und spielte er mit Domenic Landolf, Jean-Paul Brodbeck, David Klein, Adrian Mears, Reini Schmölzer, Wanja Slavin und vielen anderen renommierten Musikern der Schweizer und Berliner Szene. Seit 2006 lebt Ursus Bachthaler mit einem Bein in Berlin, eine europäische Metropole voller Geschichte(n) und in konstanter Bewegung, die ihm neue Impulse und Inspiration für sein eigenes kreatives Schaffen gibt.

Benny Lackner – Piano, Wurlitzer & Laptop
http://www.bennylackner.com

Benny Lackner wurde 1976 in Berlin geboren. Er zog mit 13 Jahren nach Kalifornien, wo er am California Institute of the Arts sein Jazz Studium unter der Leitung von Charlie Haden abschloss. Ende der 90er spielte vor allem Brad Mehldau eine wichtige Rolle und half ihm als sein Lehrer und grosses Vorbild seinen eigenen Weg als Pianist zu finden. Benny Lackner spielte bereits beim North Sea Jazz Festival, Montreux und Monterey Jazz Festival, arbeitete mit Billy Higgins, Marc Ribot, Brad Shepik, David Binney und nahm an Festivals teil bei denen seine Band die Bühne mit Künstlern wie Elvis Costello, John Scofield, Chris Potter, Massive Attack, Air und Manu Kache teilten. Benny Lackner lebt in Berlin und Brooklyn.

Andreas Waelti – Bass & Toys
http://www.andreaswaelti.com

Der Schweizer Kontrabassist & Komponist Andreas Waelti studierte an der Swiss Jazz School in Bern, der Hochschule für Musik in Basel und dem Jazzinstitut Berlin bei Bänz Oester, Chris Dahlgren und Sigi Busch. Neben Tourneen mit «Andromeda Mega Express Orchestra», der Indiepopband «The Notwist», dem SingerSongwriter Francesco Wilking durch Europa, Asien und Südamerika, machte er als Bandleader von «Transit Room» auf sich aufmerksam, deren Erstling «Gordon Pym» für ein Ausrufezeichen in der Next-Generation-Reihe des Fachmagazins «Jazz thing» sorgte. Seit 2011 ist Andreas Waelti zur festen Grösse der Wiener Musikszene geworden. Neben seinen künstlerischen Aktivitäten und Zusammenarbeit mit Musikern wie Will Vinson, Theodosii Spassov, Colin Vallon, Pablo Held, Andreas Schaerer, Michael Wollny, Samuel Blaser, Tobias Backhaus, Andy Haberl, Herbert Pirker, Wolfgang Haffner, Sebastian Sternal, Fabian Rucker, Clemens Salesny, Martin Eberle, Wolfgang Puschnig, Franco Ambrosetti, Matthieu Michel, Andy Scherrer, Jure Pukl, David Helbock u.v.m. unterrichtet er als Dozent für Theorie, Harmonielehre, Komposition und Ensemble an der Akademie Deutsche Pop in Wien.

Moritz Baumgärtner – Drums & Toys
http://moritzbaumgaertner.de

Als Sohn eines Geiger des Sinfonie Orchester Basel und einer Pianistin aufgewachsen absolvierte Moritz Baumgärtner seine Ausbildung als klassischer Schlagzeuger bei Tobias Maeder und Beni Bürgin,
bevor er am Institut Berlin bei Prof. John Hollenbeck, Prof. Greg Cohen und Prof. Kurt Rosenwinkel Jazz
studierte. Es folgten zahlreiche Auszeichnungen (Jugend musiziert 2002, Jugend jazzt 2003, Jazzpreis BadenWürttemberg Finale 2010, Jazz Echo 2012, Yehudi Menuhin Stiftung 2011 – 2014) und unzählige Konzerte und Tourneen, mit international bekannten KünstlerInnen wie Tony Malaby, Bob Stewart, Greg Cohen, Kurt Rosenwinkel, David Friedmann, Perry Robinson, Achim Kaufmann, Johannes Enders, Ack van Rooyen, Julia Hülsmann, Theo Bleckmann, Hayden Chisholm (uvm.), die Moritz Baumgärtner durch Europa, USA, Südamerika, China, Russland, Ukraine, Haiti, Skandinavien, Rumänien, Ungarn, England, Griechenland, Nordafrika brachten. Daneben ist Moritz Baumgärtner in festen Formationen und für über 30 CD- Produktionen unter anderem für Melt Trio, Lisbeth Quartett, Johanna Borchert Band, TAU, Mats Spielmann, Christian Weidner, Das Rosa Rauschen, Uri Gincel Trio, Gabriel Coburger, Pablo Held, Andromeda Mega Express Orchestra, Mats Spielmann, Bonaparte, Saroos, Frittenbude uvm. tätig gewesen.