Lade Programm

« Zurück zum aktuellen Programm

Totenhagen

Montag 28. Mai 2018 - 20:30

Laura Totenhagen – Stimme
Felix Hauptmann – Piano
Stefan Schönegg – Kontrabass

Leif Berger – Schlagzeug


Lyrischer, zeitgenössischer Jazz aus Köln
 
 „Was für eine Stimme, fein, diskret, intim, und wie elegant sind die Arrangements. (…) Laura ist High End.“
ZEIT-Magazin
„Ein überragendes Talent“
General-Anzeiger Bonn
„Musik mit viel Herzblut“
Kölner Stadt-Anzeiger
„Gelassenheit, Intonationssicherheit und {…} spürbare Freude“
Deutschlandfunk
© Lutz Voigtlaender
© Lutz Voigtlaender

Als Oboistin im Bundesjugendorchester begann Laura Totenhagen ihren musikalischen Weg, im Bundesjazzorchester beeindruckte die Kölnerin in unterschiedlichen Projekten mit ihrer kraftvollen, reifen Stimme.

Nun beschreitet Laura Totenhagen mit ihrem eigenen Quartett neue Wege: Laura Totenhagen (Stimme), Felix Hauptmann (Piano), Stefan Schönegg (Kontrabass) und Leif Berger (Schlagzeug) präsentieren im Loft die Eigenkompositionen der Bandleaderin.
Die Songs handeln von dem Gefühl, alles auf einmal machen zu wollen und keine Zeit für die kleinen Dinge des Lebens zu haben, es geht ums Loslassen und ums „Fliegen lernen“. In Totenhagens berührendem Gesang kommen die Melodien leicht, fließend und gleichsam erzählerisch daher.

Eines der Konzerthighlights dieser jungen Band, war sicherlich der Auftritt auf dem Jazzfest Bonn 2017 im Doppelkonzert mit dem Omer Klein Trio.

 

Im Sommer diesen Jahres nimmt „Totenhagen“ das zweite Album im LOFT auf, auf welchem ausschließlich Eigenkompositionen zu hören sein werden.

 

www.lauratotenhagen.de